Thomas Nack

Orange Blue, Iron Savior, Independent

Thomas Nack

Bandname Orange Blue, Iron Savior, Independent
Country Germany
Genre Various styles


« Back to overview

Biography

Thomas Nack lässt sich nicht auf einen bestimmten Musik-Stil festnageln. Der Hamburger fühlt sich sowohl im Metal, Pop, Funk, Hip Hop als auch im Soul zu Hause. Mitte der 90er nahm er beispielsweise zusammen mit Metallern von GAMMA RAY das von den Fans hoch geschätzte Album „Land Of The Free“ auf und tourte mit der Band vier Jahre quer durch Europa und bis nach Japan. Pearl traf den Allrounder und sprach mit ihm über Heimathäfen, Höhepunkte und gesteigerte Herzfrequenzen. Thomas, wie kommt es, dass Du Dich in Sachen Drumming bisher nicht wirklich auf eine Art von Musik festlegen konntest? Das ist ganz einfach zu beantworten. Hier geht es aber weniger um eine Frage des Könnens, als vielmehr um eine des Wollens. Ich schöpfe meine Energie aus der Vielfalt der musikalischen Möglichkeiten. Diese Abwechslung macht mir Spaß und ich brauch das, es fördert meine Kreativität und das Feeling für die jeweilige Situation. Ich denke schon, dass mein Timing Stil-übergreifend geschätzt wird.  Wie die meisten Musiker bist Du wahrscheinlich ständig auf Achse. Wo fühlst Du Dich wirklich zu Hause, wo tankst Du auf? Also, mein Heimathafen ist ganz eindeutig Hamburg. Die Elbe, die maritime Stimmung, das Scheißwetter und bunte Schmuddel-Ecken wie das Karo- oder das Schanzenviertel machen diese Stadt spannend. Was mein Equipment angeht, bin ich natürlich bei „Pearl“ vor Anker gegangen... (lacht)   Danke, das ehrt uns! Sicher gibt es dafür auch Gründe? Wenn Du mit so vielen unterschiedlichen Künstlern zusammen spielst, muss das Material perfekt, die Hardware verlässlich sein. Das Tuning muss einfach funktionieren und alles auf den Punkt genau stimmen. Und der Sound gibt Euch einfach recht.  Thomas, was war bis hierher ein echter Höhepunkt in Deinem Musiker-Leben?Vor einiger Zeit hab ich mit MANNSCHAFT, einer Band aus Hamburg, in den Londoner Abbey Road-Studios aufnehmen dürfen.Da schlägt das Herz schon einige Beats schneller. Du sitzt in der Ringo-Ecke, Sticks in der Hand, das Pearl-Set umringt dich und Du inhalierst die Atmosphäre des Studios 2. Dann zählst Du den Song an... - krass!   (Thomas Nack hatt auch mit Bands und Musikern wie SAVAGE CIRCUS, das BO, LACRIMOSA, ANGRA  oder LOTTO KING KARL zusammen gearbeitet. Für VINCE BAHRDT hast Du im Orchester der MORDBALLADEN mitgewirkt.) Welche aktuellen Projekte stehen auf Deiner Agenda? Es gibt derzeit zwei weitere Hamburger Bands, für die ich aktiv bin. Das ist ORANGE BLUE, ebenfalls mit und Vince und Volkan Baydar. Mit Vince gibt es darüber hinaus das Projekt „Mordballaden II“. Und dann trommle ich auch für die Jungs von IRON SAVIOR.  Thomas Nack lehrt als Dozent an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und an der Hamburg School of Music. Darüber hinaus ist er für alle erfolgreichen Musical-Produktionen zwischen Elbe und Alster wie beispielsweise „König der Löwen“, „Sister Act“ oder „Tarzan“ aktiv.

More info:

Media